Über uns


Die Musikgesellschaft Grindel an einer Marschmusikparade in Laufen (BL). Unbekanntes Jahr: etwa in den 40ern
Die Musikgesellschaft Grindel an einer Marschmusikparade in Laufen (BL). Unbekanntes Jahr: etwa in den 40ern

Die Musikgesellschaft Grindel ist ein Musikverein aus dem Dorf Grindel im solothurnischen Bezirk Thierstein.

Er wurde 1918, als sich der 1. Weltkrieg dem Ende neigte, von 18 jungen Einwohnern gegründet. Es sind dies:

-          Borer Albert

-          Borer Alois

-          Borer August

-          Borer Bernhard

-          Borer Gustav

-          Borer Hermann

-          Borer Ludwig

-          Borer Marcel

-          Borer Pius

-          Borer Severin

-          Flury Alfons

-          Fringeli Arnold

-          Henz Josef

-          Imber Guido

-          Maier Linus

-          Segginger Linus

-          Steiner Oskar

 

Die Liste ist jedoch nicht ganz vollständig, da eine Person fehlt.

 


Einweihung der 1. Uniform der MGG im Jahre 1952
Einweihung der 1. Uniform der MGG im Jahre 1952

Die Musikgesellschaft Grindel (kurz: MGG), wurde seit Beginn nach dem englischen Vorbild der Brass Bands (nur Blechbläser und Perkussion) gehalten.

1920 trat die Musikgesellschaft Grindel dem Thiersteiner Musikverband bei. Auf Ende des Jahres 1921 sonderten sich einige Mitglieder vom Verein ab und gründeten einen neuen, politschen Verein, der jedoch nur kurze Zeit Bestand hatte. Dies hinderte die MGG jedoch nicht daran, an zahlreichen regionalen Musiktagen, Kantonalen und Eidgenössischen Musikfesten, sowie an verschiedenen Wettbewerben Teil zu nehmen.

Einige wichtige und interessante Begebenheiten:

 

 

1921

Besuch des Laufentaler Musiktages in Blauen, an welchem die MG Grindel nebst Kleinlützel den 1. Platz erreichte

1922

Besuch des Musikfestes in Dornach und der Passionsspiele in Freiburg im Breisgau

1925

Besuch des Internationalen Musikfestes in Lörrach (3. Rang)

1929

1. Bezirksmusiktag in Grindel

1932

Teilnahme am Kantonalen Musikfestes in Delémont (2. Rang der 2. Kategorie)

1933

Beitritt zum Solothurnischen Kantonalen Musikverband und somit auch dem Eidgenössischen Verband

1939

Durchführung des Bezirksmusiktages in Grindel

1948

30-jähriges Jubiläumsfest

Die Musikgesellschaft Grindel am Musikfest in Laufen (BL) im Jahre 1957. Ganz vorne auf der Bb-Tuba: Anton Borer (CISM-Veteran)
Die Musikgesellschaft Grindel am Musikfest in Laufen (BL) im Jahre 1957. Ganz vorne auf der Bb-Tuba: Anton Borer (CISM-Veteran)

1952

Anschaffung der ersten, neuen Uniform, sowie die Übernahme des 50. Thiersteiner Musiktages

1958

40-jähriges Jubiläumsfest

1960

Solothurnisches Kantonales Musikfest in Derendingen (3. Stärkeklasse, Goldlorbeer)

Musikalische Umrahmung - Die MGG bei der Einweihung des neuen Schulhauses "Breiti" in Grindel  im Jahre 1963. Links aussen auf dem Cornet: Iwan Borer (CISM-Veteran)
Musikalische Umrahmung - Die MGG bei der Einweihung des neuen Schulhauses "Breiti" in Grindel im Jahre 1963. Links aussen auf dem Cornet: Iwan Borer (CISM-Veteran)

1963

Einweihung des neuen Schulhauses „Breiti“ in Grindel

1964

Bezirksmusiktag in Grindel

1965

Kantonales Musikfest in Olten (2. Klasse, Goldlorbeer)

Hand in Hand - Arnold Borer (1906 - 1991), Mitglied der MGG, zusammen mit seinen Enkelkindern. An der Hand zu seiner Rechten: Heiner Borer, Aktivmitglied (Foto: 1963 bei der Schulhauseinweihung)
Hand in Hand - Arnold Borer (1906 - 1991), Mitglied der MGG, zusammen mit seinen Enkelkindern. An der Hand zu seiner Rechten: Heiner Borer, Aktivmitglied (Foto: 1963 bei der Schulhauseinweihung)

1969

Neuuniformierung

1974

Kantonales Musikfest in Grenchen                     (2. Stärkeklasse, Goldlorbeer)

1975

Bezirksmusiktag in Grindel, trotz niedriger Anzahl Mitglieder. Die MGG zählte damals 17 Aktivmitglieder

1978

60-jähriges Jubiläumsfest

Die MG Grindel (mit der 2. Uniform) am Solothurner Kantonalen Musikfest in Dornach 1979
Die MG Grindel (mit der 2. Uniform) am Solothurner Kantonalen Musikfest in Dornach 1979

1979

Teilnahme am Solothurner Kantonalen Musikfestes in Dornach (3. Klasse, 1. Rang)

1981

Fahnenweihe der jetzigen, dritten Fahne

VORWÄRTS, MARSCH! - Am Solothurner Kantonalen Musikfest in Balsthal (1984) zeigt sich die Musikgesellschaft Grindel mit ihrer neuen Uniform von ihrer schönsten Seite
VORWÄRTS, MARSCH! - Am Solothurner Kantonalen Musikfest in Balsthal (1984) zeigt sich die Musikgesellschaft Grindel mit ihrer neuen Uniform von ihrer schönsten Seite

1984

Neuuniformierung der jetzigen Uniform und Teilnahme am Solothurner Kantonalen Musikfest in Balsthal (2. Klasse, 1. Rang)

1986

Bezirksmusiktag in Grindel

1989

Solothurner Kantonales Musikfest in Niedergösgen (2. Klasse, 2. Rang)

Volle Konzentration - Die MG Grindel bei ihrem Vortrag am Eidgenössischen Musikfest in Lugano im Jahre 1991
Volle Konzentration - Die MG Grindel bei ihrem Vortrag am Eidgenössischen Musikfest in Lugano im Jahre 1991

1991

Eidgenössisches Musikfest in Lugano (2. Klasse, 13. Rang) und Teilnahme am Dorfsonntag/Trachtenfest in Wengen (BE)

1992

Solothurner Musikpreis in Biberist (Kat. B, 1. Rang)

1993

75-jähriges Jubiläumsfest und Solothurner Musikpreis in Biberist (Kat. B, 5. Rang)

1996

Teilnahme am Solothurnischen Kantonalen Musikfest in Mümliswil                         (2. Stärkeklasse, 6. Rang)

1997

Bezirksmusiktag in Grindel

Back To The Roots - Die Musikgesellschaft Grindel nimmt nach 15 Jahren erstmals wieder an einem Wettbewerb teil (Musikpreis Beider Basel in Duggingen 2011)
Back To The Roots - Die Musikgesellschaft Grindel nimmt nach 15 Jahren erstmals wieder an einem Wettbewerb teil (Musikpreis Beider Basel in Duggingen 2011)

2011

Teilnahme am Musikpreis Duggingen (Kant. Musiktag Beider Basel). 7 Vereine spielen alle in derselben Stärkeklasse. Wir belegen den 6. Schlussrang. Borer Manuel (Euphonium) gewinnt den Solistenpreis.

 

 

Gesangsvortrag der MGG am "Schüräfescht" 2012.
Gesangsvortrag der MGG am "Schüräfescht" 2012.

2012

 

Die MG Grindel führt am 10./11. August 2012 erstmals das "Schüräfescht" auf dem Kirchplatz in Grindel durch. Die Scheune wird von Marlene Borer und Ivo Borer der MGG zur Verfügung gestellt.

Mehr zu unserem 100-Jahr Jubiläum unter "Aktuelles".